News in Bildern: Hellseher für Abstimmungskampagne

sd. 16. Nov., Wohlen. Die SVP Wohlen-Anglikon greift zu unkonventionellen Mitteln für den Abstimmungskampf. Man hat die Dienste eines Hellsehers in Anspruch genommen, und was dieser Hellseher gesehen hat, sollte uns alle nachdenklich stimmen. Das Bild links wurde direkt von der Glaskugel aufgenommen. Es zeigt, welche Konsequenzen wir alle zu befürchten haben, sollte das Stimmvolk die Ausschaffungsinitiative ablehnen. Das Bild zeigt eine Szene aus dem Jahr 2030, und nicht etwa wie vom Blick behauptet aus dem Jahr 2010. Alte verschrumpfelte Frauen in Kopftüchern werden unseren (nun noch schönen, sauberen) Zürichsee verschmutzen! Grundsätzlich hält sich d’zwible als unabhängige Zeitung zurück, wenn es um Einflussnahme in die politische Meinungsbildung geht, aber das hier hat dem Redaktor nun wirklich den Nuggi usengehauen und fleht Sie, liebe Leserinnen und Leser, an: Spielen Sie nicht mit der Zukunft unserer Kinder! Gehen Sie alle abstimmen! Falls Sie noch nicht wissen, was Sie stimmen sollen, gibt es hier Abhilfe.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News in Bildern, Schweiz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu News in Bildern: Hellseher für Abstimmungskampagne

  1. Frau Rhabarber schreibt:

    sind das eigentlich die gleichen frauen, die man jetzt noch christlich-bluttfüdlig sehen kann, und halt im jahr 2030 zu den 350% muslimen übergetreten sind?

  2. wahrscheinlich schreibt:

    Ich bin froh, dass man 2030 am Zürisee noch rauchen darf in aller Öffentlichkeit!

  3. Pingback: Weiterer Fall von Geistesmissbrauch | d'Zwible

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s