Richtigstellung des Artikels „Terrorhai vor Ägypten“

sd. 9. Dez., Jerusalem. Im zwible-Artikel „Terrorhai vor Ägypten“ vom 6. Dezember, wurde Kuno Knüppel, Sprecher der deutschen Bundespolizei, so zitiert, dass der Eindruck hätte entstehen können, als ob es sich beim Hai um einen Terrorhai der Herren Taliban gehandelt hätte. Dem ist, neuen Nachforschungen zufolge, aber nicht so. Sehr bald, und zwar fast schon verdächtig bald, nachdem die Schlagzeilen über die Haiangriffe im Roten Meer veröffentlicht worden waren, dementierte der israelische Geheimdienst Mossad, dass die Haie nicht von ihnen trainiert worden seien, was einem Quasigeständnis gleichkommt. D’zwible hält fest: es handelte sich dabei also nicht um einen Terror-, sondern um einen um Isreals nationale Sicherheit bemühten Spezialagentenhai.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter International veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Richtigstellung des Artikels „Terrorhai vor Ägypten“

  1. Paramantus schreibt:

    Warten wir mal ab. Nicht dass Wikileaks bald enthüllt, was es mit dem Hai in Wirklichkeit auf sich hat…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s